Fallbeispiel Segmentierung/Internationale Versicherung

Die Herausforderung:
Eine Hilfestellung für die angestellte Versicherungsmakler zu erstellen, die schnell und einfach im Kundenerstgespräch erkennt, welche Versicherung für welchen Kunden richtig ist. Und das über alle Länder hinweg einheitlich – denn der Klient ist eine weltweit agierende Versicherung.

Die Methode:
Entwicklung einer Kunden- und Zielgruppensegmentierung auf Basis von Marktforschung, Zuordnung der wichtigsten Produkte je Segment, Pilotierung der Maklerzusammenarbeit sowie das Zuspielen von Kundenadressen entlang der Segmentbeschreibungen in der Schweiz und Ausrollen der neuen Segmentierung für alle Märkte.

Die Aufgabe von Claudia Bünte:
Projektentwicklung, Projektleitung, Entwicklung und Supervision der Marktforschung, Entwicklung der Segmentierung, Pilotierung mit eigenem Team und Kliententeam in der Schweiz, Entwicklung des Ausroll-Plans

Der Erfolg:
Die Segmentierung ist seit 2007 in Gebrauch

Kaiserscholle orange